Freitag, 2. August 2013

Eröffnung des Dynochrom am 17.8.2013

Endlich ist es soweit, wir Eröffnen das Dynochrom! Am Samstag den 17.8. reißen wir die Türen auf und laden zum mehr als nur gegflegten Bouldern. Das ganze Wochenende ist freier Eintritt. Jahresabo gibt es ab jetzt mit 20% Rabatt im VVK. Näheres dazu auf unserer auch endlich online gegangenen Webseite: http://www.dynochrom.de/
Bis dahin gibt es noch einiges zu tun. An einem Rahmenprogramm für Samstag Abend arbeiten wir noch und hoffen euch da bald noch Neuigkeiten zu liefern. Rock Pillars ist auf jeden Fall das ganze Wochenende da, und man kann alle aktuellen Modelle Testen. Robert Heinrich aus Darmstadt schraubt gerade, und für eine reichhaltige Auswahl an Top Bouldern ist schon gesorgt.

Donnerstag, 1. August 2013

Es wird Zeit zu Eröffnen, denn die Entspannungsübungen in der raren Freizeit werden immer skurriler.






Sonntag, 28. Juli 2013

Nein das ist kein fliegender Staubsauger aus Flash Gordon, das ist unser Testcluster für die Soundanlage, wir hoffen der Sound hält was die Optik Verspricht ;) Never judge a Book by it´s Cover, Bose mein Freund.



Mittwoch, 24. Juli 2013

Verdammt, sieht ja hier fast aus wie eine ....Kletterhalle!!


Ganz recht wir arbeiten uns langsam zum zentralen Teil der ganzen Veranstaltung vor, dem Boulder! Robert Leistner aus Dresden, seines Zeichens einer der renommiertesten Schrauber in Deutschland, war gerade da und hat mit Joseph Wetzel zusammen schonmal einige Perlen gesetzt.




Der erste Griff, was ein Moment! Ab jetzt kann ganz großes entstehen....





Im Dynochrom gibts einige Kanten zu pressen und Robert sorgt gerade dafür, daß man demnächst die Restfeuchte aus unserem sibirischen Birke Multiplex drücken kann.



Ja ja, Bouldern ist kommunikativ und so komplex, daß man das ein oder andere Wort darüber verlieren kann. Glücklich wer, wie die Abgebildeten, den Schritt von Theorie zu Praxis meistert.







Sonntag, 14. Juli 2013

Die Bouldermatte wird verlegt...


...denn tatsächlich haben wir nicht nur Spaß hier, sondern arbeiten zwischendurch auch mal.Der Sattler ist im Dynochrom. Hier wird alles vor Ort in mühsamer Kleinarbeit zugeschnitten, geschweisst, verlegt, und nochmals nachgeschnitten. Der Aufwand lohnt sich, am Ende gibt´s eine Top Matte auf der ihr weich fallt und trotzdem nicht umknickt. Dafür haben wir uns extra einen neuen 6 lagigen Aufbau aus dem Gehirn gewrungen und hier das erste Mal ausprobiert. Daneben, gibt´s natürlich immer noch einige andere Arbeiten zu tun um aus dem Dynochrom eine erstklassige Boulder Location zu machen.




André montiert unsere neuen Hallentiefstrahler. Energieeffizienter als die Alten, und vor allem, blendfrei! 

Der Mattenkeil unter dem Fear Block ist fertig.




Montag, 8. Juli 2013

Arbeitsschutz geht alle an...

Josts und Alexanders nun wahrscheinlich seit über einer Woche andauernder gnadenloser Baustellen Wettbewerb geht nun in die 19 Runde. Er beschert uns ebenso kurzweilige wie intelligente Prüfungen, wie Einschlagmuttern Zielwerfen, Besen auf dem Kinn Balancieren und Schraublöcher schätzen. In diesem Fall werden die Dämpungseigenschaften unseres Mattenschaumschstoffs einer extremen Probe unterzogen.










video

Donnerstag, 27. Juni 2013

Das ist es, das große Herz des Dynochrom, der Fear Block, und es schlägt im Rhythmus des Boulderns! Er ist nicht vier, sondern sage und schreibe 5,5m hoch und ebenso ausladend, lockere 8m Kletterstrecke mit Top out. Aber auch das toppen wir noch! Als besonderes Extra kommt oben noch der Bloc en Bloc drauf. Das heißt die Alpinisten unter euch können hier auch gleich noch für die Mehrseillängen trainieren ;). Es wird auch schon gemunkelt wir würden keine Boulderhalle, sonder die erste seilfreie Kletterhalle der Welt eröffnen. Aber bevor ihr noch Angst bekommt, die Bezeichnung ist natürlich eine Hommage an den gleichnamigen schönen Block im Kalmit, der zwar deutlich kleiner ist als unser Fear Block aber sehr imposant daherkommt und nichts desto trotz mit der korrekten Ausstattung an Crashpads angenehm zu Bouldern ist. In unserem Fall kommt hier noch eine um 1,5m ansteigende Matte drunter, die das ganze zwar nicht weniger beeindruckend macht, aber doch absprungtechnisch so entschärft, dass auch der normal sterbliche und an seiner Gesundheit hängende Boulderer auf seine Kosten kommt. Das wird ein Fest! 






Donnerstag, 20. Juni 2013

Trotz Deckenventilatoren und Abluftanlage wurde es die Tage doch einigermassen warm auf der Baustelle, die rangeschafften Getränke bemessen sich langsam im Hektoliterbereich, aber Hitzefrei gibt´s nicht, wir haben eine Aufgabe, um nicht zu sagen, unser Schicksal zu erfüllen.

Montag, 17. Juni 2013

Das ist Sie, unsere Beschichtung! Superfein, aber bester Grip und doch schonend zu Haut und Kletterschuhwerk. Mit Liebe, alles in Handarbeit gemacht in warmen Farben, mit anderen Worten, der Knaller zum Bouldern! Sieht selbst ohne Griffe schon gut aus;), Hip hip Hurra!


Dienstag, 4. Juni 2013


Ein weiterer Teil unserer Kletterwände ist fertig, der Ochse. Naja, fast fertig, noch ein klitzekleines bischen Schleifen und Beschichten. Da gibt´s nicht nur auf die Augen, sondern dieser Top-out Block wird mit Sicherheit ein echtes Bouldererlebnis.






Dienstag, 28. Mai 2013

Die Trainingsecke, mit neigungsverstellbarer Systemwand in neuem Kastanien Gewand, edel, gell? 

Wie die Besucher unseres Bergfestes feststellen konnten, gibt´s im Dynochrom auch endlich was zu Klettern, echt knorke Atze. Dank schon mal an Crux Klettergriffe und Boulders für diese kleine Preview! Demnächst in voller Länge reloaded.


Mittwoch, 22. Mai 2013

Sektor Master´s Edge


Das wird doch wohl keine Schleichwerbung für die weltbeste Kletterwandbaufirma sein?

Auch starke Männer können mal nachdenklich schauen.